Montag, 28. März 2016

Lachs-Maultaschen an Zitronen-Butter, mit gerösteten Walnüssen und reduziertem Balsamico



Gleich mehrere Male verstoße ich bei diesem Gericht gegen Baden-Württembergische Gesetze :-).
Vincent Klink sagt, in eine Maultasche kommt nur Brät mit Spinat sonst ist es keine Maultasche! 

Mittlerweile ist die Schwäbische Maultasche geschützt, das heißt das Gewicht, die Form, Millimeter-genau vorgegeben,  der absoluteWahnsinn. Jede Hausfrau mit ihrem eigenen Maultaschen-Rezept lacht darüber. Kann ich gut verstehen!
Bei meinen Maultaschen stimmte weder das Gewicht noch die Form. Von der Füllung ganz zu schweigen.
Vincent Klink beansprucht für sich fast immer Gegenteiliges der strömenden Masse zu tun, ich finde das wunderbar, diesen Anspruch erlaube ich mir auch. Auch dann wenn es gerade diese Maultaschen sind! :-) 

Jetzt hoffe ich natürlich das mir die Schwaben verzeihen, und liebe Baden-Württemberger laßt Euch sagen, auch diese Art von Maultaschen schmeckt sehr gut.





Lachs-Maultaschen

Zutaten: (Reicht für die doppelte Rezept-Menge)

300 Gramm Mehl
4 Eigelbe
Etwas Wasser
Salz
3 Esslöffel Olivenöl



Herstellung:

Oben genannten Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten und anschließend mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Die Hälfte des Teiges anderweitig verwenden. 

Füllung

Zutaten:

350 Gramm frischen Lachs in kleine Würfel geschnitten und mit wenig Salz vermengt leicht angefroren
200 ml frische, eiskalte Sahne
Etwas Noilly Prat
Saft von 1/4 unbehandelter Zitrone
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Ganze Basilikumblätter 
Ganz Spinatblätter (ich verwendete einige TK-Spinat-Blätter)












Herstellung:

Die Lachswürfel zusammen mit der Sahne kuttern bis eine homogene Masse entstanden ist. Das ganze muß sehr schnell gehen. Nicht zu lange im Kutter laufen lassen sonst wird die Masse zu warm und gerinnt.
Anschließend mit dem Pernod, Zitronensaft, Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Den Teig sehr dünn ausrollen, die Füllung daraufsetzen und ausstreichen, mit ganzen Basilikumblätter sowie den Spinat-Blättern belegen, und zu Maultaschen formen.

Im siedenden Salzwasser ca. 4 Minuten fertig garen.



Zitronenbutter

Zutaten:

Frische Butter geklärt
Abrieb und Saft einer 1/4 unbehandelten Zitrone
Walnüsse gehackt und leicht in einer Pfanne, ohne Fettzugabe geröstet
Salz
Balsamico einreduziert

Außerdem:

Frisch geriebener Parmesan 

Herstellung:

Den Zitronenabrieb kurz in der heißen geklärten Butter aufschäumen lassen, dann den Zitronenabrieb hinzufügen und mit etwas Salz würzen.


Die fertigen Lachs-Maultaschen zusammen mit der Zitronenbutter, den gerösteten Walnüssen und dem einreduzierten Balsamico Anrichten, mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und einigen Basilikum-Blätter ausgarnieren. 


Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!


Pasta selbst hergestellt.....mit einer Ricotta-Bärlauch-Füllung


Cupcakes gab es auch noch..........





1 Kommentar:

  1. Das klingt wahnsinnig lecker. Muß ich direkt mal ausprobieren.
    Beste Grüße aus dem Frankenland!
    Suse

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...