Montag, 9. April 2018

Schweinebraten wie zu Hause beim Kirchenwirt




So bereitete meine Mutter fast immer den Schweinebraten im elterlichen Landgasthof in Österreich zu.
Anstelle des Schweinebauches klappt es natürlich auch mit Schweinehals oder anderem Teilstück zu einem Schweinebraten. 
Die fertige Sauce wird nicht gebunden, wer mag kann natürlich ganz zum Schluss mit etwas Speisestärke eine leichte Bindung geben. 



Zu diesem Gericht wäre auch ein Kartoffelsalat ideal, die Kartoffeln zum Braten wären dann natürlich als Beilage nicht nötig.



Zutaten für ca. 4 Personen:

1,5 Schweinebauch oder Schweinehals
2 Esslöffel Kümmel
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

6-8 größere Kartoffeln, geschält und halbiert
Verschiedene Blattsalate mit Dressing als Salatbeigabe 






Herstellung:

Den Schweinebauch von der Schwarte befreien, dann in eine passende Bratreine legen. Jetzt den Schweinebauch mit Salz, Pfeffer und dem Knoblauch von beiden Seiten würzen. Obenauf mit dem Kümmel bestreuen. Die halbierten Kartoffeln rundherum, mit leichten Abstand verteilen. 
Anschließend die Bratreine bei ca. 200 Grad, für ca. 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen.
Nach ca. 45 Minuten den Schweinebauch drehen, seitlich mit 1/2 Liter Wasser aufgießen, dann die Hitze auf 170 Grad zurück stellen und weiter, ca. 80 Minuten  fertig braten lassen. Immer mal wieder mit Wasser auffüllen, zum Ende hin sollte etwa 3/4 Liter Bratensauce übrig sein. Nach insgesamt 2 Stunden Garzeit sollte der Braten fertig sein, wer einen Temperaturfühler verwendet, bei ca. 78 Grad Kerntemperatur wäre das Fleisch perfekt. 
Den fertigen Schweinebauch noch ca. 15 Minuten, bei ausgeschalteten Backofen, ruhen lassen dann in Scheiben schneiden auf passende Tellern anrichten und mit der Bratensauce etwas übergießen. Jetzt die Kartoffeln auf den Tellern verteilen und separat mit Salat servieren. 






Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte:

 KLICK zu Infos und Bestellung! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...