Samstag, 5. Mai 2018

Schwarzwälder Schäufele mit Semmel-Kren und Kartoffel-Bärlauch-Pesto-Salat




Das Bärlauch-Pesto habe ich wieder kombiniert. Mit einem Kartoffelsalat und es hat wunderbar funktioniert.
Zusammen mit dem Schäufele und dem Semmelkren war es ein ausgezeichnetes Mittagessen, meine Empfehlung hat dieses Gericht. 



Zutaten für ca. 4 Personen:

Für das Schäufele:

1-1/2 kg rohes, gepökeltes Schäufele, wenn geht ohne Knochen
1 Zwiebel mit Lorbeerblatt und Nelken gespickt 
Salz
Pfefferkörner



Herstellung:

Das Schäufele in einem passenden Topf mit Wasser bedecken. Dann mit ganz wenig Salz, Pfefferkörnern und der gespickten Zwiebel würzen und ca. 1-1/2 Stunden weich kochen lassen. 



Für den Semmel-Kren:

3 - 4 Brötchen (Semmeln) vom Vortag
Ca. 1/2 Liter Brühe vom Scheufele-Kochwasser
Meerrettich frisch gerieben, nach Geschmack
1/4 Liter Milch
1/4 Liter Sahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten

Herstellung:

Die Semmeln etwas von der Rinde befreien und in kleinere Würfel schneiden. Dann die Semmelwürfel mit der Hälfte der heißen Rinderbrühe übergießen und alles zusammen mit einem Schneebesen auf kleiner Flamme gut verrühren. Mit Sahne und Milch nach belieben verfeinern, wenn nötig noch etwas Rinderbrühe zugießen, dann 5 Minuten ziehen lassen. Den frisch geriebenen Meerrettich einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den gehackten Schnittlauch zugeben.

Für den Kartoffelsalat mit Bärlauch-Pesto:

Eine genaue Rezeptur ist für einen Kartoffelsalat nicht möglich weil die Mengenangaben je nach Beschaffenheit der einzelnen Kartoffelsorten unterschiedlich sind. Manche brauchen mehr Flüssigkeit, manchen mehr Öl usw.
Zutaten:
1 1/2  kg von eurer bevorzugten festkochenden Kartoffelsorte
Salz
Essig
Wer möchte, etwas Senf
Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Hochwertiges Sonnenblumenöl
Rinderbrühe zur Hälfte eingekocht
Pfeffer aus der Mühle
Bärlauch-Pesto nach Geschmack, zur Herstellung des Pestos geht es HIER entlang. 



Herstellung:

Die Kartoffeln mit der Schale weich kochen, anschließend vom Wasser abgießen und ausdampfen lassen. Die gekochten Kartoffeln noch gut warm schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Rinderbrühe mindestens zur Hälfte einkochen. Dann die Zwiebel-Würfel hinzufügen und vom Sonnenblumenöl zugießen, Essig, etwas Senf hinzufügen und nicht zu viel Rinderbrühe zugießen. Mit Pfeffer würzen, dann den Salat einige Zeit (am besten 1 – 2 Stunden) ziehen lassen. Bei Bedarf dann noch Rinderbrühe, Öl, Essig  nachgießen, erst jetzt das Bärlauch-Pesto nach Geschmack unterheben. 



Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte:

 KLICK zu Infos und Bestellung! 



In Balsamico und Honig geschmorte Zwiebeln für den Burger! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...