Mittwoch, 19. September 2018

Sweet-Chili-Sauce



Eine Sweet-Chili-Sauce stellte ich her, diese Sauce war anläßlich einer Geburtstagsfeier eine Begleitung zum Roastbeef vom Grill. Und es hat hervorragend gepasst. Sweet-Chili-Sauce ist ja enorm einsetzbar, auf einige Dinge solltest du bei der Herstellung achten.
Die Chilis wären so ein Thema, da gibt es ja verschieden Arten, auch was die Schärfe betrifft. Ich verwendete mittelscharfe Chilis, wer mehr Bums möchte nimmt eine schärfere Version. Mit dem Essig nicht sparsam umgehen, da darf ruhig viel rein, der viele Zucker muss unbedingt mit genügend Säure ausgeglichen werden. Taste dich mit dem Salz vorsichtig heran, aber diese Sauce verträgt schon einiges. 



Zutaten:

12 Chili, (mittelscharf) vom Kerngehäuse befreit und fein gehackt
1100 ml Wasser
110 Gramm frischer Ingwer, geschält und in Scheiben geschnitten
2 Stangen Zitronengras, der Länge nach halbiert
2 Esslöffel Rapsöl oder Sonnenblumenöl
250 Gramm Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
5 Knoblauchzehen, in kleine Würfel geschnitten
500 Gramm Zucker
Brandweinessig nach Geschmack (nicht sparsam sein, der Zucker muss ausgeglichen werden)
Salz nach Geschmack 
Speisestärke für die Bindung


Herstellung:

Das Wasser zusammen mit den Ingwerscheiben und dem Zitronengras in einem passenden Topf aufkochen, dann Hitze zurücknehmen und ca. 5 Minuten am Siedepunkt weiter ziehen lassen. Anschließend das Wasser von der Herdplatte nehmen und weitere 2 Stunden ziehen lassen, dann die Ingwerscheiben sowie das Zitronengras entnehmen. Der Ingwer sowie das Zitronengras finden dann keine Verwendung mehr.

In einem passenden Topf das Rapsöl erhitzen und darin die Zwiebel- sowie Knoblauchwürfel anschwitzen, dann die gehackten Chili hinzufügen. Anschließend den Ingwer-Zitronengras-Sud hinzufügen, den Zucker einrühren und aufkochen lassen. Mit Essig und Salz rezent würzen, dann mit Speisestärke eine Bindung hinzufügen. 
Nochmals aufkochen lassen und noch heiß in Einmachgläsern abfüllen. 



Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben! Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte:

KLICK zu Infos und Bestellung! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...