Samstag, 15. Januar 2011

Salat aus der Cedri-Zitrone mit Rucola und Garnelen




Vincent Klink kochte ihn vor ein paar Tagen, ich bereitete diesen Salat gestern zu. Einen Salat aus Cedri-Zitronen. Ein Traum von Aroma, mit unseren herkömmlichen Zitronen aus dem Supermarkt in keinster Weise zu vergleichen. So kann man von  dieser Cedri-Zitrone schreiben. Es wird etwas schwierig sein diese Sorte zu bekommen, ich wurde in der Markthalle in Stuttgart fündig. Diese wunderbare Markthalle in Stuttgart ist für mich oft die letzte Rettung, so auch diesmal. Aus Italien stammte meine Cedri. Das Essen war schnell zubereitet, ohne Schnick Schnack, die Cedri-Scheiben wurden  mariniert, die Garnelen kurz in Olivenöl angeschwitzt, schon ging es mit größtem Genuss ans Schlemmen.
Phantastisches Olivenöl hatte ich noch von Margit Kunze, auf Spanien-Kulinarisch kann man sich über sehr gute spanische Olivenöle erkundigen! Empfehlenswert!



Zutaten:
Cedri-Zitrone, gut gewaschen
Rucola gewaschen
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Garnelen, in Olivenöl angeschwitzt


Herstellung:
Die gewaschene Cedri-Zitrone mit einer Aufschnittmaschine in ganz dünne Scheiben schneiden. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Dann mit Rucola und den vorher gebratenen Garnelen zusammen anrichten.  





Kommentare:

  1. Ich Hab die Sendung mit Vinc. auch gesehen und war total fasziniert! Leider ist es bei uns unmöglich, diese Zitrone zu bekommen! Schade eigentlich. Ich beneide dich darum!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @alle, die Cedri suchen...gibts nicht nur in Delikatessenläden, sondern auch auf dem Ludwigsburger Wochenmarkt, zB beim Gemüsestand vom Herrn Klotz. Was mir über Jahre hinweg immer wieder zeigt, dass der Ludwigsburger Markt einsame Spitze in der Region ist :-)

      Löschen
  2. Das klingt hochinteressant.
    Wie ich sehe, isst man das Weiße, was bei dieser Zitronenart sehr ausgeprägt ist, voll mit. Ist das nicht ähnlich bitter wie bei erkömmlichen Zitronen?
    Und könntest du den Geschmack etwas präziser beschreiben? Du hast micht total neugierig gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben heute eine bei Böhm gekauft und auch vorher probiert, sehr fein citronig-cemig, das Weisse hat einen Hauch von Citronen-Oel, die Schale ist weniger stark aromatisch wie herkömmlich Citronen, mir kam's vor, wie Citronat vor dem karamelisieren. Sehr lecker!

      Löschen
  3. Die Markthalle mag ich auch. :-)

    Sehr schönes Gericht.

    AntwortenLöschen
  4. Sieht traumhaft aus. Ja, auch ich bitte um eine präzisere Beschreibung, danke.

    AntwortenLöschen
  5. @Suse @Freundin des guten Geschmacks:
    Ja, das weiße wird samt Schale gegessen. Schmeckt leicht bitter, aber kein Vergleich zu der herkömmlichen Zitrone. Der Duft und Geschmack der Cedri ist ein absolutes Highlight, auch da kein Vergleich zur Zitrone aus dem Supermarkt!

    AntwortenLöschen
  6. Hey Johannes!
    Bin ueber Claus Schlemmer auf deinen Blog "gestossen".
    Sehr huebsch, was ich bisher gesehen habe!
    Man klaut sich ja doch gern immer wieder Anregungen ;)

    LG aus Sinsheim
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. elke,marktfrau aus freiburg30. Januar 2011 05:41

    fragt mal bei euch au den märkten nach den cedrizitronen.normalerweise ist es kein problem über den handel an die frucht zu komen.habe ich auch so gemacht.gruß.elke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Johannes,
    nun habe ich wieder eine Antwort aus der Rubrik "Nur nicht dumm sterben" bekommen. Diese Zitronen sah ich letztes Jahr am Gardasee udn wußte nichts darüber. Nun bin ich klüger!
    Markthalle? Immer wieder einabsolutes Highlight bei meinen inzwischen seltenen Stuttgart-Besuchen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...