Dienstag, 1. März 2011

Weißes Schokoladen-Eis auf Erdbeer-Vanillepüree und Blätterteigstücken






So, nun ist das Rezept endlich online und auch auf auf Stuttgartcooking-Facebook eingestellt. Das Rezept für das weiße Schokoladen-Eis ist echt der Hammer. Man braucht dazu nicht unbedingt eine Eismaschine, durch den hohen Schokoanteil und den Eigelben gibt es beim Frostvorgang im Gefrierschrank so gut wie keine Eiskristalle. Wer aber eine Eismaschine besitzt hat aber einen kleinen Vorteil. Für die Blätterteigstücke verwendete ich wie immer das Vincent Klink-Rezept, ein besseres hatte ich bis dato nicht. Erdbeeren hatte ich noch von der vorigen Saison im Froster, zusammen mit Vanillemark ergab das eine gute Ergänzung zum Dessert.
Eis setze ich beim anrichten immer auf etwas gehackte Pistazien, dadurch schmilzt die Unterseite der Eiscreme nicht so schnell auf dem Teller dahin.


Weißes Schokoladen-Eis
Zutaten:
140 Gramm weiße Vollmilchschokolade im Wasserbad geschmolzen
2 Bio-Eigelbe
2 Bio-Eiklar, zu Eischnee geschlagen
160 ml Sahne, steif geschlagen
60 ml flüssige Sahne
Puderzucker, wer es süßer haben möchte



Herstellung:
Die Bio-Eigelbe mit der flüssigen Sahne mit dem Schneebesen gut zerquirlen. Wer es süßer möchte gibt noch etwas Puderzucker hinzu.
Die abgekühlte aber noch flüssige Vollmilchschokolade mit dem Sahne-Eigelbgemisch und der geschlagenen Sahne vorsichtig vermengen. Zum Schluss den Eischnee hinzufügen.
Die fertige Eismasse in der Eismaschine, oder im Froster gefrieren lassen.


Das Rezept für den Blätterteig sowie die Herstellung ist in meinem virtuellen Kochbuch unter der Rubrik Desserts und dann bei Vincent Klinks Blätterteig zu finden.

Für das Erdbeer-Vanillepüree einfach das pürierte, durch ein Haarsieb geschöpfte Erdbeer-Mus mit dem Mark von einer ausgekratzten Vanilleschote sowie etwas Zucker vermischen und einmal aufkochen lassen. Anschließend warm oder kalt verwenden.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...