Sonntag, 25. März 2012

Bärlauch-Pesto


Heute machte ich Bärlauch-Pesto, mit einer neuen Rezeptur.
Zwei andere Versionen gibt es von mir schon, diesmal machte ich das Pesto mit Walnüssen und Kürbiskernen. Sowieso sollte man immer auf bestes Olivenöl zurückgreifen, zur Herstellung von Pestos ist Olivenöl in höchster Qualität entscheidend wie das Endergebnis schmeckt. Bei schlechtem Öl macht man die besten Zutaten kaputt. Die Walnüsse und Kürbiskerne vor der Zubereitung unbedingt in einer heißen Pfanne ohne Fettzugabe kurz rösten, das gibt einen entscheidenden Geschmack. Die Prise Zucker mag für einige irritierend klingen. Nur zu, die leichte Süße gleicht die Säure der Zitrone aus und hebt den Geschmack insgesamt enorm. Der frische Bärlauch kam diesmal vom Wochenmarkt Stuttgart-Zuffenhausen.






Zutaten:
3 Bund Bärlauch (der einzelne Bund war so groß wie man es auf den Märkten üblicherweise bekommt)
1 1/2 Bund Glatte Petersilie
1/2 lt. Olivenöl
Saft von 1-2 Zitronen ( wer weniger Säure mag macht es mit dem Saft von einer Zitrone )
150 Gramm Walnüsse geröstet, oder Pinienkerne
150 Gramm Kürbiskerne geröstet
100 Gramm Parmesan gerieben
Prise Zucker
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:
Die vorher gerösteten und erkalteten Walnüsse sowie Kürbiskerne in einem Mörser, oder sonstigem Gerät nicht zu klein stoßen. Bärlauch, Blattpetersilie sowie ein Drittel vom Olivenöl  mit dem Mixstab zerkleinern. Dann die zerkleinerten Walnüsse, Kürbiskerne, Parmesan, Zitronensaft sowie das restliche Olivenöl einrühren. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Zucker abschmecken. In kleinere Gläser abgefüllt, im Kühlschrank aufbewahrt hebt dieses Pesto locker mehrere Tage.


Kommentare:

  1. Hallo Johannes,

    sehr schönes Rezept, danke dafür :-)

    LG, Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber zum wegfutern gut aus, In meine Bärlauchpeto kommt noch etwas Zitronen ,- oder Orangenabrieb mit dazu .

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wieder ein tolles Bärlauch-Rezept!
    Ich kann es mir gut mit Kürbis- und Walnusskernen vorstellen. Kürzlich habe ich ein Petersilien-Zitronen-Pesto gemacht: ein Genuss!
    Wird also nachfabriziert und ich bin sicher, dass es schmeckt...
    Herzlichst, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. suuper lecker :=))
    Habe es heute gemacht. Wird Morgen mit den Lachsspießchen verspeist
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja mal supertoll aus. Diese Farbe ist einfach genial. So mag ich Essen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Bärlauchpest ist der Hit, bei mir ist es morgen im Blog. Walnüsse im Pesto scheiden hier aus Allergiegründen leider aus, ich greife gerne auf Mandeln mit Schale zurück.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...