Montag, 19. November 2012

Hähnchen im Aromapack auf Kürbis-Pastinaken-Püree, mit Broccoli, Champignons und in Butter, Zitronenthymian und Honig gebratenen Birnen-Spalten





Eine Hähnchenbrust, eingepackt mit feinen Aromen gab es. Eine Art Sous-Vide-Angelegenheit, einen speziellen Sous-Vide-Garer habe ich nicht, die verschiedenen Aromen habe ich mit der Hähnchenbrust lediglich Vakuum-verschweißt und bei 80 Grad Wasser-Temperatur gegart.
Das geht auch mit weniger Temperatur, bei einem Hähnchen wollte ich aber auf der sicheren Seite sein.





Zutaten für zwei Hähnchenbrüste
Für die Vakuum-Beutelchen:
2 Hähnchenbrüste ohne Haut
2 kleine Stücke Sternanise
1 kleine Knoblauchzehe, mit dem Messerrücken angedrückt
Etwas von der Zimtstange
Etwas Abrieb von der unbehandelten Mandarine und Zitrone
2 Scheiben von der Zitrone
2 Scheiben von der Mandarine
Etwas Sojasoße
2 kleine Stücke frischer Ingwer
2 Stangen von der Lauchzwiebel oder roten Zwiebel
Salz
Chili
Olivenöl













Zubereitung:
Die Hähnchenbrüste mit Salz würzen. Dann die Hähnchenbrüste jeweils in ein geeignetes Päckchen geben. Jetzt etwas Olivenöl eingießen und die anderen oben genannten Zutaten, jeweils in gleicher Menge, auf zwei Päckchen verteilt, hinzufügen. Mit einem Vakuum-Gerät die Luft entziehen, verschweißen und am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Einen größeren Topf mit Wasser bis auf 80 Grad erhitzen, die Aromapackungen einlegen und darin, je nachdem wie groß die Hähnchenbrüste sind, fertig ziehen lassen.
Anschließend die Beutel öffnen, die Hähnchenbrüste entnehmen, in ein geeignetes Gefäß geben, mit dem entstandenen Saft im Beutel beträufeln und bei 70 Grad warm stellen.









Für das Kürbis-Pastinaken-Püree
Zutaten:
2/3 Hokkaido-Kürbis, in Bio-Qualität, in Stücke geschnitten
1/3 Pastinaken, geschält und in Stücke geschnitten
Gemüsebrühe
Schalotten, geschält und in Würfel geschnitten
Olivenöl
Zitronensaft
Knoblauch, geschält und grob gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle









Herstellung:
In einem größeren Topf mit Olivenöl die Schalotten-Würfel mit dem Knoblauch anschwitzen. Mit etwas Gemüsebrühe aufgießen und die Kürbis-Stücke sowie die Pastinaken-Stücke hinzufügen. Auf kleiner Hitze weichkochen, anschließend mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zitronensaft sowie einem Schuss Olivenöl abschmecken.





Für die Birnenspalten:
Scheiben von der Birne mit Zitronensaft beträufelt
Butter
Honig
Pfeffer aus der Mühle
Zitronenthymian
Herstellung:
In einer heißen Pfanne Butter aufschäumen lassen, Honig hinzufügen, Zitronenthymian einlegen und die Birnenstücke von beiden Seiten schnell braten. Vom Feuer nehmen und mit Pfeffer aus der Mühle würzen.







Die Champignons und den Broccoli wie gewohnt zubereiten.
















1 Kommentar:

  1. sehr lecker und so liebevoll zubereitet, danke für diesen blog :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...