Montag, 23. September 2013

Hähnchen-Gemüse-Spieß auf Reis mit Paprika-Sugo



Das war eine schmackhafte Kombination, nochmals mit dem Paprika-Sugo. Das Sugo habe ich unten aufgeführt, für ca. 10 Portionen ist es gedacht.
Wer das Sugo bebildert hergestellt betrachten möchte, HIER kann man das. Es hebt sich locker einige Tage im Kühlschrank, man kann es aber auch hervorragend in Portionen einfrieren. Reis kochen ist ja klar, der Spieß mit dem Hähnchen-Fleisch und dem Gemüse ist auch verständlich und muss ich hier bestimmt nicht näher erklären. Beim Hähnchen empfehle ich genauer hinzuschauen, am besten wäre natürlich vom eigenen Erzeuger vor Ort. Artgerecht aufgezogen natürlich und von keiner Massentierhaltung gekauft.





















Zutaten für das Tomaten-Paprika-Sugo ( ca. 10 Portionen ):
3 Paprika, rot, grün und gelb
9 Tomaten, geschält und vom Strunk befreit, das Innenleben verwendete ich mit
3 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
1 größere Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Olivenöl, nicht zu sparsam
Chili fein gehackt nach Geschmack
Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
Salz
Prise Zucker
3 ganze Stiele vom frischen Oregano
1/8 Liter Gemüsebrühe























Herstellung:
Die Paprika waschen, halbieren und vom Kerngehäuse befreien. Dann mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Anschließend in vorgeheizten Backofen auf oberster Schiene, auf Obergrill eingestellt, ca. 15 Minuten einschieben. Keine Bange wenn die Haut der Paprika schwarz werden, das ist vollkommen in Ordnung und gibt einen guten rauchigen Geschmack nachher zum Sugo.
Die Paprika aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und sofort die Haut abschälen. Anschließend die Paprika in Würfel schneiden. Ebenso die Tomaten in Würfel schneiden.



In einem größeren Topf mit Olivenöl die Zweibelwürfel zusammen mit dem gehackten Knoblauch anschwitzen. Dann die Paprikawürfel sowie die Tomatenwürfel hinzufügen. Gemüsebrühe angießen  und ca 10 Minuten einkochen lassen. In den letzten 5 Minuten den Oregano hinzufügen. Zum Schluss mit Chili, Pfeffer aus der Mühle, Salz und einer Prise Zucker würzen: Das fertige Sugo vom Herd stellen, die Oregano-Stiele noch  10 Minuten ziehen lassen, anschließend entnehmen.
Jetzt im Sugo mit einem Pürierstab einige Drehungen machen, es sollten aber noch Stücke vom Paprika und der Tomate vorhanden sein. Beiseite stellen zur weiteren Verwendung oder aber kochend heiß in Gläser abfüllen und nach dem auskühlen in den Kühlschrank stellen.










------------------------------------------------------------------------------------------------------------






Diese Rotwein-Birne war ein spezieller Fall, davon werde ich berichten






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...