Samstag, 21. September 2013

Pasta-Pfanne mit Gemüse und gehobeltem Parmesan




Wieder etwas ganz einfaches. Aber LECKER! :-) Ein ganz klein wenig asiatisch angehaucht, mit Soja-Sauce, Ingwer und Knoblauch.
Wenige Zutaten zeichnen dieses Gericht aus, bei der Soja-Sauce unbedingt auf die Zutaten-Liste schauen, da gibt es grausames zu kaufen.  

Auf die Mengenangaben verzichte ich heute wieder, das Gericht erklärt sich eigentlich von selbst. 










































Zutaten:
Pasta nach Lust und Laune, fertig gekocht
Gemüse nach Lust und Laune, bissfest vorgekocht
Knoblauch gehackt
Weinig frischer Ingwer gehackt
Zwiebelwürfel
Soja-Sauce, reichlich
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Etwas Gemüsebrühe
Parmesan gehobelt
Walnuss-Öl, oder ein anderes Öl
Bei Bedarf: Speisestärke zum abbinden, ich habe es ohne Bindung gemacht.



























Herstellung:
In einer größeren Pfanne mit heißem Walnuss-Öl die Zwiebelwürfel mit dem gehackten Knoblauch und Ingwer anschwitzen. Dann mit wenig Gemüsebrühe ablöschen und nicht zu knapp Soja-Sauce hinzufügen.
Jetzt bei Lust und Laune mit etwas Speisestärke eine leichte Bindung geben. Funktioniert aber tadellos auch ohne. Nun die vorher gekochte Pasta sowie das Gemüse hinzufügen und alles zusammen gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Beim Salz vorsichtig sein die Soja-Sauce hat schon Power. Anrichten mit obenauf frisch gehobelten Parmesan.














------------------------------------------------------------------------------------------------------------















Heute Morgen über dem Stuttgarter Norden! :-) 













 gestern schon gekochte, eine Rotwein-Gewürz-Birne. Über Nacht hat diese Birne im Rotwein-Gewürz-Sud gezogen. Es kam ein hervorragender, schwerer Rotwein zum Einsatz. Auch die Gewürzmischung hat gepasst und was predige ich immer? Vorsichtig mit der Tonka-Bohne umgehen. Genau das habe ich gestern nicht gemacht, viel zuviel habe ich verwendet, also, nochmal machen! Macht nix! :-) 












































1 Kommentar:

  1. oh, ich find das klingt extrem lecker!!! ich speicher es gleich mal ab!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...