Mittwoch, 18. September 2013

Zwetschgen-Tarte mit Dinkel-Mehl gebacken






Jetzt wird es aber wirklich Zeit, da verspricht der Guggenberger schon über eine Woche die Rezeptur zu dieser Tarte…………aber jetzt, es wird geliefert.
Die Rezeptur zum Tarte-Teig bezieht sich auf drei Böden, entweder die Rezeptur teilen oder den Rest der ganzen Rezeptur einfach frosten. Das funktioniert wunderbar. Wollt ihr mehr Teig verwenden dann könnt ihr die angegebene Rezeptur auch durch zwei teilen. Das Dinkelmehl könnt ihr ruhig auch durch normales Mehl ersetzen.









































Für den Tarte-Teig
Zutaten
200 Gramm Dinkel-Mehl oder weißes Mehl
80 Gramm eiskalte Butterstücke
Gute Prise Salz
Ca. 80 Gramm Wasser























Herstellung:
Mehl, Butterstücke und Salz in der Küchenmaschine vermengen. Dann nach und nach das Wasser zugießen. Den fertigen Teig mindestens 1 Stunde kühl rasten lassen.
Weiteres Vorgehen:
Den Tarte-Teig jetzt für die Form portionieren und ausrollen. Dann in die Form legen, den runden Rand ganz hochziehen. Den Tarte-Boden sowie den Tarte-Rand mit einer Gabel öfters einstechen. Den Boden mit einem Backpapier auslegen und mit Hülsenfrüchte, zum Beispiel Linsen beschweren. Dann den Tarte-Teig im Backofen bei vorgeheizten 190 Grad 10 Minuten blind backen. Anschließen aus dem Backofen nehmen und erkalten lassen.




























Für den Belag
Griesbrei
Zutaten:
250 ml Milch
20 Gramm Zucker
1 Ei
60 Gramm Grieß
20 Gramm Butter








Herstellung:
Die Milch mit dem Zucker zum kochen bringen und dann langsam den Grieß einrühren. Ca. 7 Minuten leicht köcheln lassen, vom Herd nehmen, die Butter einrühren, zum Schluss das vorher verquirlte Ei unterschlagen. Der Grießbrei sollte beim füllen der Tarte noch lauwarm sein, sonst dickt er zu sehr an.




Weitere Zutaten:
800 Gramm Zwetschgen, halbiert und entsteint
Zucker nach Geschmack
Zimt nach Geschmack





Für die Streusel:
100 Gramm Mehl
100 Gramm Zucker
100 Gramm Butter 


Herstellung:
Die Butter in kleinere Stücke schneiden und mit dem Mehl sowie dem Zucker mit den Händen gut vermengen.










Füllung des Tarte-Teiges:
Jetzt die vorher blind gebackene Tarte-Form zur Hand nehmen und darauf den Grießbrei verteilen. Jetzt die halbierten Zwetschgen auf dem Grießbrei anordnen. Darauf die Streusel mit den Händen verreiben und obenauf die Tarte mit Zucker und Zimt bestreuen. Im Backofen bei ca. 200 Grad fertig backen lassen. 














------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Demnächst hier:
































Kommentare:

  1. .. genauso, mit weißem Mehl, sotts bei uns im Eck sei ..

    Bei den Bröseln ist ein kleiner Fehler: 100 g Butter oder Öl sollte statt dem 2 ten Zucker stehen. Buttet ist zwar im Geschmack feiner, einfaches Öl täts au...

    Sonnige Grüße

    WM

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den Hinweis, soeben ausgebessert! :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...