Samstag, 12. April 2014

Spargel-Aufstrich







Schon voriges Jahr machte ich diesen Spargelaufstrich, erst vor kurzem, bei Sichtung meines Foto-Archives ist mir dieser Aufstrich wieder in die Augen gesprungen.
Siehe da, ich hatte 2013 ganz vergessen diese Spargel-Variante hier vorzustellen. Also wird das heute, passend zur Spargel-Zeit nachgeholt.

Wir kombinierten diesen Spargelaufstrich einmal als ganz normalen Brotaufstrich zum Abendessen, davor, zur Mittagszeit, diente uns der Spargel-Aufstrich zu gebackenen Kartoffeln, Flädle und etwas Räucherlachs. Eigentlich ist der Aufstrich mit sehr vielem verwendbar, er sollte allerdings am gleichen Tag gegessen werden, aufheben funktioniert also nicht so gut.
Eine spezielle Empfehlung wäre dieser Spargelaufstrich mit frisch hergestellten Flädle oder Palatschinken. Oberlecker kann ich berichten!






























































 Zutaten:



1 Bund grüner Spargel, wie gewohnt kochen und erkalten lassen
200 Gramm Frischkäse
100 Gramm Sahne-Quark
1 kleiner Bund Bärlauch, geputzt, gewaschen und klein gehackt
2-3 Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
5 Gramm ( da geht auch etwas mehr ) frischen Ingwer, geschält und fein gehackt
1 Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
1/2 Bund Blatt-Petersilie, gewaschen und klein gehackt
1/2 Bund Minze, gewaschen und klein gehackt
2 gekochte Hühnereier, geschält und klein gehackt
Schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
Salz
4 Esslöffel Olivenöl oder hochwertiges Raps- oder Sonnenblumenöl



























































Zubereitung:

Die Hälfte des gekochten Spargels in Stücke schneiden und in einem passenden Gefäß mit dem Olivenöl pürieren. Die andere Hälfte des gekochten Spargels in kleine Stücke schneiden.
In einem größeren Gefäß nun den Frischkäse zusammen mit dem Quark glatt rühren. Dann den pürierten Spargel, die Spargelstücke, gehackte Minze, gehackte Petersilie, Schnittlauchröllchen, gehackte Eier, gehackten Bärlauch, ganz klein gehackten Ingwer und die Schalotten-Würfel hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und alles zusammen gut vermischen. 























Hier unscharf im Vordergrund , beim Ravioli machen freue ich mich jetzt auf die Spargel-Zeit.   Diese Saison ist bei mir jede Menge Spargel eingeplant. :-) Hoffentlich sehe ich dann wieder scharf! :-) 









Kommentare:

  1. Boar klingt das lecker! Herrlich!!! Das ist sicher genau mein Geschmack und deshalb teste ich das und gebe dir bescheid. Zufälligerweise habe ich sogar alles da. Nur der Spargel muss noch grün gefärbt werden;) [oder ich kauf lieber heut noch grünen;)]

    AntwortenLöschen
  2. Nochmal ne Frage: meinst du mit "Bund" (also bei den Kräutern) so ein kleines Sträußchen, was es zu kaufen gibt, oder einen Topf?

    AntwortenLöschen
  3. Toni: ja genau, so ein Sträußchen, wie man sie auf den Wochenmärkten bekommt meinte ich :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War lecker und kam auch bei anderen gut an:) Daher wird es auch diese Woche auf meinem Blog gepostet:)

      Löschen
  4. hallo ich habe eine frage ,kann ich Knoblauch nehmen den bei mir hir in Worland Wyoming ,USA become ich kein baerlauch....danke..

    AntwortenLöschen
  5. brigitte walker-keller: Knoblauch passt auch sehr gut, liebe Grüße nach USA! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Na, dass ist doch was für mein Spargel-Herz! Wird nachgebastelt. Danke fürs Rezept.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...