Donnerstag, 16. Oktober 2014

Kürbis-Brot mit Dinkelmehl gebacken






Ein einfaches Kürbis-Brot, mit wenigen Zutaten, Oberlecker kann ich berichten!
In zwei Backformen wurde die Mengenangabe gebacken, das funktioniert natürlich auch in einer großen Backform, dann sollte allerdings die Backzeit etwas erhöht werden. Gebacken wurde das Brot von meiner Frau Petra, großes DANKE dafür!









Zutaten:

1 kg Dinkelmehl
1 Würfel Hefe
Ca. 300 ml Wasser vom abgekochten Kürbis
500 Gramm roher Hokkaido-Kürbis
25 Gramm Salz
Prise Zucker
























Herstellung:

Das Kürbisfleisch in grobe Würfel schneiden und mit Wasser bedeckt bissfest weich kochen lassen. Anschließend das Kürbisfleisch entnehmen und erkalten lassen. Das Kürbiswasser (300 ml) ebenso erkalten lassen.
Das Dinkelmehl in einer Schüssel mit dem Salz mischen. Dann darin eine Mulde formen.
In diese Mulde nun die Hefe reinbröseln, ebenso eine Prise Zucker hinzufügen, dann mit etwas vom Dinkelmehl und vom erkalteten Kürbiswasser (50 ml)  anrühren. Jetzt eine halbe Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit die erkalteten Kürbiswürfel pürieren.
Anschließend alle Zutaten in der Schüssel mit dem restlichen Kürbiswasser (ca. 250 ml) sowie dem pürierten Kürbisfleisch zu einem geschmeidigen Teig rühren.
Den fertigen Teig zugedeckt 1 – 2 Stunden, bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Nach der Rast-Zeit den Teig in zwei Teile schneiden und jeden Teil für sich nochmals durchkneten. Anschließend die Teige in zwei Backformen füllen.
Im vorgeheizten Backofen erst 15 Minuten bei 250 Grad backen, dann 45 Minuten bis 50 Minuten bei 190 Grad fertig backen.





















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...