Samstag, 8. November 2014

Kürbis-Toast mit heimischer Birne, Ingwer und Emmentaler überbacken





Kürbis und Birne haben bei uns in Baden-Württemberg gerade Hoch-Saison.
Beides verträgt sich wunderbar in vielen Zubereitungsarten, ich wollte die Kombination auch mal mit einem überbackenen Toast versuchen. Versuch gelungen, ich kann diesen Toast wärmstens weiter empfehlen!

















Mein Kochbuch, wer möchte, HIER kann man es bestellen! 


















Zutaten für 4 Personen:

8 Scheiben Toastbrot oder so wie ich es machte, mit Kürbisbrot
1/2 Hokkaido-Kürbis (von einem kleinen Kürbis)  in Bio-Qualität, grob geraspelt
1 größere Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 – 2 Zehen Knoblauch, geschält und fein gehackt
Spritzer Zitronensaft
15 Gramm frischer Ingwer, fein gehackt
5 Esslöffel Gemüsebrühe
2 größere Birnen, vom Kerngehäuse befreit und in Würfel geschnitten
Olivenöl oder Rapsöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
20 Scheiben vom Emmentaler

















































































Herstellung:

In einer größeren Pfanne mit heißem Olivenöl die Zwiebelwürfel zusammen mit dem Knoblauch und dem geraspelten Kürbis anschwitzen.
Dann den Ingwer und die Birnen-Würfel hinzufügen, die Gemüsebrühe zugießen und bei geschlossenem Deckel, ca. 3 Minuten leicht köcheln lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und mit Salz, Spritzer Zitronensaft und Pfeffer aus der Mühle würzen.
4 Toastscheiben toasten, dann diese auf ein Backblech legen und die Kürbis-Masse darauf verteilen. Obenauf die Käsescheiben verteilen. Anschließend im vorgeheizten Backofen (bei 190 Grad) überbacken. Parallel dazu die anderen 4 Toastscheiben toasten, wenn die Toasts im Backofen fertig gebacken sind diese damit belegen. 








































IN DEN STUTTGARTER WEINBERGEN




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...