Freitag, 1. Mai 2015

Rhabarber-Kuchen







Wie versprochen, da ist das Rezept zum Rhabarber-Kuchen. Das anschließende auskühlen dieses Kuchens ist enorm wichtig.
Damit sich die angesammelte Flüssigkeit des Rhabarbers nach der Backzeit so richtig gut noch im Kuchen verteilen kann und der Anschnitt des Kuchens keine Probleme bereitet. 














Zutaten für eine 28er Form



Für den Teig-Boden:

180 Gramm Mehl
15 Gramm Speisestärke 
1 El Semmelbrösel (Weckmehl)
1 TL Backpulver
1 Ei verquirlt
60 Gramm saure Sahne
45 Gramm Zucker
70 Gramm Butter (Zimmerwarm)
2 gehäufte Esslöffel gemahlene Nüsse (werden erst beim Backvorgang benötigt)

Für den Belag:

700 Gramm Himbeer-Rhabarber 
3 Eigelbe
200 Gramm Zucker
260 ml süße Sahne
2 Esslöffel Vanillezucker
4 gehäufte Esslöffel Speisestärke
Prise Salz

Außerdem:

4 Eiweisse 
200 Gramm Zucker und

3 Esslöffel Zucker zum karamellisieren der Rhabarber-Stücke 







































1: Den Rhabarber putzen, waschen und in 3-4 cm große Stücke schneiden, anschließend mit einem Küchenkrepp die Rhabarber-Stücke trocken tupfen. In einer passenden Pfanne den Zucker karamellisieren lassen und mit 1/4 Liter Wasser ablöschen. Solange köcheln lassen bis sich eine sirupartige Flüssigkeit gebildet hat, danach die Rhabarber-Stücke einrühren und ca. 1 Minute kochen lassen. Dann die Rhabarber-Stücke in ein Sieb geben und von der entstandenen Flüssigkeit abtropfen lassen.


Herstellung Teig-Boden

2: In einer passenden Schüssel das Mehl, die Speisestärke, das Backpulver vermengen, dann das verquirlte Ei, die saure Sahne, den Zucker, die Semmelbrösel sowie die Butter hinzufügen und alles zusammen zu einem glatten Teig kneten.
Den fertigen Teig in eine Folie wickeln und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten rasten lassen.

Herstellung Füllung

3: Währenddessen in einem passenden Gefäß die Eigelbe mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Anschließend eine Prise Salz unterrühren. Jetzt sorgfältig, mit einem Schneebesen die Speisestärke unterrühren. Dann die Sahne hinzufügen und nochmals gut durchrühren. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

4: Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und passend für eine 28er Backform ausrollen und in die Backform einlegen. Am Rand den Teig etwas hochziehen. Jetzt den Mürbteig-Boden mit den gemahlenen Nüssen gleichmäßig bestreuen. Die gut abgetropften Rhabarber-Stücke anschließend auf dem Mürbteig-Boden verteilen. Nun die vorher hergestellte Gußmasse über die Rhabarber-Stücke eingießen. 

5: Jetzt die Backform bei 200 Grad Umluft für 50 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen. 
In der Zwischenzeit die Eiweisse 1 Minute mit dem Rührgerät aufschlagen, danach den Zucker nach und nach hinzufügen und die Masse weiter zu Eischnee schlagen.

5: Nach 50 Minuten Backteig den Kuchen aus dem Backofen nehmen, die Eischnee-Masse auf dem Kuchen gleichmäßig verteilen, dann nochmals für ca. 10 bis 15 Minuten bei 200 Grad Umluft in den Backofen stellen. Dann den Backofen ausschalten. Den fertigen Kuchen bei offener Backofentüre 20 Minuten ruhen lassen.

Danach den Kuchen aus dem Backofen nehmen und vor dem anschneiden nochmals 2 Stunden  auskühlen lassen. 































































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...