Mittwoch, 17. Februar 2016

Lachs-Forelle aus dem Backofen mit geröstetem Weißbrot



Lachs-Forelle/Tomaten/Weißwein/Knoblauch/Zwiebel/Rosmarin/Olivenöl, dazu frisch geröstetes Weißbrot! Mit frischen Tomaten koche ich normalerweise erst wieder in der Saison. Heute eine Ausnahme, weil für ein Buch gemacht!

Deswegen mein Vorschlag: Wer dieses Gericht zu dieser Jahreszeit machen möchte, es gehen auch Tomaten aus der Dose, oder aber komplett weglassen. Funktioniert auch gut! 


Zutaten für 2 Personen:


Ca.400 Gramm Lachsforelle
1-2 Knoblauchzehen
1/8 Liter trockener Weißwein
Etwas Rosmarin
Spritzer vom weißen Balsamico
6-8 Cocktailtomaten
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Ganz ganz wenig Abrieb von der Bio-Zitrone oder Bio-Limette
1/2 Zwiebel, in kleine Würfeln geschnitten

Außerdem:

Frisch geröstetes Weißbrot




Herstellung:

Die Lachsforelle in eine passende Backform einlegen. Dann die Forelle mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Anschließend den Wein seitlich der Lachsforelle zugießen, die Cocktail-Tomaten, Rosmarin und die Zwiebelwürfel einlegen, ganz wenig weißen Balsamico hinzufügen. Zum Schluss mit Olivenöl beträufeln und mit ganz ganz wenig Zitronen- oder Limetten-Abrieb bestreuen. 
Jetzt die Backform mit der Lachsforelle, bei 190 Grad, ca. 20-30 Minuten in den vorgeheizten Backofen fertig machen. Sollte der Fisch zu viel Farbe bekommen, einfach mit etwas Backpapier abdecken. 
Parallel dazu das geröstete Weißbrot zubereiten. 



Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!



Diesen Mohnkuchen habe ich schon versprochen, bald stelle ich ihn hier vor! 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...