Montag, 22. Februar 2016

Maishähnchen mit Thunfisch-Sauce, Pasta-Hütchen und Blatt-Salat



Sozusagen eine italienische Geschichte war es am Samstag. Genial hat es geschmeckt, das kann ich so berichten, auch mein Gast war begeistert. Die Thunfisch-Sauce ist eine kalte Komponente, deswegen bitte darauf achten das die Sauce nicht vom Kühlschrank aus serviert wird, sondern vorher auf Zimmertemperatur gebracht wird.
Am besten die Thunfisch-Sauce nach der Herstellung gar nicht erst kühl stellen.

Bei der Auswahl des Hähnchen empfehle ich auf gute Qualität zu achten, artgerechte Aufzucht, am besten vom seriösen Geflügelhof um die Ecke wäre super. Die Pasta-Hütchen kamen von der Firma Alb-Gold aus Trochtelfingen. Aus dem Ländel, Spitzen-Qualität! 



Zutaten für 4 Personen

Für das Hähnchen:

1 Maishähnchen
2-3 Stangen vom Stangen-Sellerie
2 Karotten
1 größere Zwiebel, in grobe Würfeln geschnitten
Saft von einer Zitrone oder Limette
Salz

Für die Thunfisch-Sauce:

150 ml Olivenöl
1 Eigelb
1/2 Teelöffel Senf
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1/2 Teelöffel weißer Balsamico
1 Dose Thunfisch
10 größere Blätter Basilikum
Etwas Blattpetersilie
1gehäufter Esslöffel Kapern, gewässert und ausgedrückt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
4 Esslöffel Sahne

Außerdem:

Pasta nach Lust und Laune
Blatt-Salate nach Lust und Laune











Herstellung Hähnchen:

Das küchenfertige, gewaschene Maishähnchen in einen passenden Topf geben. Die Karotten in Scheiben, die Sellerie-Stangen in Stücke schneiden und in den Topf hinzufügen. Ebenso die groben Zwiebelwürfe, Salz und den Zitronensaft hinzufügen, dann den Topf mit Wasser auffüllen bis das Maishähnchen gut bedeckt ist. Jetzt das Hähnchen ca. 1 - 1 1/2 Stunden, je nachdem wie groß das Hähnchen ist, weich kochen lassen. 
Parallel dazu die Thunfisch-Sauce sowie die Pasta und den Salat zubereiten.

Herstellung Thunfisch-Sauce:

Den Thunfisch in ein passendes Gefäß geben, dann die Kapern, Sahne, Blattpetersilie sowie den Basilikum hinzufügen und mit dem Pürier-Stab zu einem Mus verarbeiten. Anschließend den Knoblauch unterrühren. Aus Eigelb, Olivenöl und dem Senf eine Mayonnaise herstellen. Die fertige Mayonnaise anschließend mit dem Thunfisch-Mus vermengen, mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und dem Balsamico rezent abschmecken. Sollte die Sauce zu dick erscheinen einfach etwas Sahne oder Milch hinzufügen bis es passt. 


Das fertige Hähnchen in 4 Teile aufteilen und zusammen mit der Pasta und der Thunfisch-Sauce auf passende Tellern Anrichten. 



Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!





Schwarzwurzeln in einer Parmesan-Panade, ich werde berichten!



Unser Stuttgarter Fernsehturm....wieder offen! :-)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...