Dienstag, 14. August 2018

Aprikosen-Chutney





Eine wirkliche Empfehlung von mir.
Dieses Aprikosen-Chutney stellte ich schon öfters her, es ist an der Zeit, wie versprochen, die Rezeptur nun auch auf stuttgartcooking zu setzen.
Mittlerweile habe ich dieses Chutney schon zu verschiedenen Gerichten versucht. Zum Garnelenspieß, zur Hähnchenbrust, zu kaltem Geflügel, zu Käse, zu Rinderfilet und zu einem Reissalat kam es schon zum Einsatz. Zu allen Speisen passte mir das Aprikosen-Chutney wirklich hervorragend.



Zutaten:



1 kg Aprikosen, entkernt und geviertelt
200 g Zwiebel, geschält und grob gewürfelt
1 rote Peperoni, entkernt und fein gehackt
2 Paprika, vom Kerngehäuse befreit und in grobe Würfel geschnitten
40 g frischer Ingwer, geschält und fein gerieben
Zucker nach Geschmack
4 Esslöffel Honig
2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
Salz nach Geschmack
1 TL Curry
Schuss vom dunklen Balsamico
Saft von zwei Zitronen

3 Esslöffel Rapsöl





Herstellung:


In einem passenden Topf mit dem heißen Rapsöl die Zwiebelwürfel und den Knoblauch anschwitzen.
Dann alle weiteren oben genannten Zutaten hinzufügen und auf kleiner Flamme ca. 30 Minuten einkochen lassen. Noch im heißen Zustand in geeignete Gefäße abfüllen und gut verschließen.




Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben! Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte:

 KLICK zu Infos und Bestellung! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...