Samstag, 24. November 2018

Spätzle-Sauerkraut-Kartoffelpüree-Auflauf oder Nusplinger Gänsenest





Deftiges aus dem Ländle, Nusplinger Gänsenest nennt man diese Baden-Württembergische Spezialität. Ein Auflauf bestehend aus Spätzle, Sauerkraut, Kartoffelpüree und geschmälzten Zwiebeln.
Zuerst habe ich die Nase gerümpft, dann ging es in die Küche und nach der Zubereitung war ich wirklich begeistert. Zu dieser Jahreszeit ein total passendes Gericht! Oberlecker! 






Zutaten für 4 Personen:

Für das Kartoffel-Püree:

500 Gramm Kartoffeln (mehlig kochend)
Milch
Salz
Prise Muskat
2 Esslöffel Butter

Für das Sauerkraut:

500 Gramm fertiges Sauerkraut
1 Esslöffel Griebenschmalz

Für die geschmälzten Zwiebel:

3 Zwiebeln
Etwas Mehl
150 Gramm Butter

Für die Spätzle:

500 Gramm Mehl
5 Eier
Salz








Herstellung:

Für die Spätzle das Mehl mit den Eiern, ganz wenig Wasser und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. 
Anschließend in einem großen Topf mit Salzwasser von Hand die Spätzle schaben oder aber eine Spätzlemaschine benutzen. 
Die fertigen Spätzle bis zur weiteren Verwendung warm stellen.

Für das Kartoffel-Püree die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in Salzwasser weich kochen. Das Kochwasser abseihen, die Kartoffelwürfel etwas ausdampfen lassen, anschließend mit warmer Milch, Prise Muskat sowie der Butter zu einem Püree herstellen. Mit Salz würzen und das fertige Püree ebenfalls warm stellen. 

Das Sauerkraut in einer größeren Pfanne zusammen mit dem Griebenschmalz etwas anbraten und ebenso bis zur weiteren Verwendung warm stellen. 

Jetzt in einer passenden Auflaufform wie folgt schichten: Spätzle, Püree, Kraut, Spätzle, Püree, Kraut usw. Die letzte Schicht sollten Spätzle sein. 
Die geschichtete Auflaufform nun bei 150 Grad im Backofen warm stellen.
Die Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden, mit Mehl bestäuben und in einer passenden Pfanne mit der Butter erst anbraten, dann weich schmälzen lassen. 

Die Auflaufform aus dem Backofen holen, die geschmälzten Zwiebeln darauf verteilen und sofort servieren. 



Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!



Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...