Montag, 21. Februar 2011

Omelette mit Peperoni und Kürbiskernöl aus der Steiermark


Nicht erschrecken! Auf den ersten Blick sieht das Omelette wohl etwas gewöhnungsbedürftig aus. Nein, es hat keine Farbe durch zu heißer Zubereitung genommen. Das wäre sozusagen grob fahrlässig habe ich mir vor ca. 20 Jahren sagen lassen müssen. Damals hatte ich vom Omelette so gut wie keine Ahnung, auch in meiner Ausbildungszeit wurde die richtige Zubereitung eines Omelettes nur gestreift. Ein Omelette muss blass sein, darf keine Bratkonturen besitzen und muss innen immer noch eine schöne, weiche Konsistenz besitzen. So wurde mir das damals erklärt und ich durfte üben was das Zeugs hält. Die ersten 100 Omelettes wurden nichts, dann nahmen die Dinger schön langsam Form an! ;-)  Das alles war zu meiner Zeit bei der Lufthansa, genauer geschrieben einer Tochtergesellschaft davon, nämlich der Lufthansa Service Gmbh. Heute sind es die LSG Sky Chefs. Es war eine tolle Zeit, vier sehr schöne Jahre die ich in meinem Leben nicht missen möchte. Dort hatte ich so gut wie nur nette Menschen, Mitarbeiter um mich herum und Vorgesetzte von denen ich  richtig was lernen konnte! Diesen Chefs bin ich noch heute sehr dankbar, das werde ich nie vergessen! Aber jetzt genug der Schwärmerei, in meinem virtuellen Kochbuch habe ich ja schon von einigen Erlebnissen zu Luft und Boden berichtet.

Das Omelette hat die Farbe vom dunklen Kürbiskernöl. Es wurde praktisch in nicht zu heißen Kürbiskernöl zubereitet, deswegen dieses dubiose Aussehen. Wer Lust darauf hat dieses Omelette  zu probieren sollte aber nur höchste Qualität dieses wunderbaren Kürbiskernöl verwenden, sonst wird es nichts.


Zutaten:
Eier, gesalzen und zerquirlt
Bestes Kürbiskernöl
Peperoni, entkernt, gewaschen und klein gehackt
Etwas Lauchzwiebel, geputzt, gewaschen und in dünne Scheiben geschnitten


Herstellung:
In einer nicht zu heißen Pfanne etwas Kürbiskernöl eingießen. Dann sofort die zerquirlten Eier, welche vorher noch mit dem gehackten Peperoni vermengt wurden hinzufügen und sofort die Eiermasse zum Omelette rühren. Die Hitze dabei ganz auf die unterste Stufe stellen.
Das fertige Omelette ganz schnell aus der Pfanne stürzen und sofort mit den Lauchzwiebelscheiben sowie einigen Tropfen Kürbiskernöl anrichten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...