Sonntag, 15. April 2012

Spargel gebraten mit Rohschinken, gratiniert mit Parmesan, Bratkartoffeln und verlorenem Ei






Eine wie ich finde schöne Geschichte, Spargel in der Pfanne gebraten, alles mal ohne einer Butter-Sauce, zum Schluss habe ich das Gericht mit richtig gutem Olivenöl beträufelt.
Der Spargel kam in ausgezeichneter Qualität von einem unserer Erzeuger aus Baden-Württemberg,  vom Spargelhof Hengel, da kann man sogar am Sonntag einkaufen.

Zutaten:
Spargel, grün und weiß
Rohschinken
Frühlingszwiebel
Parmesan gerieben
Bestes Olivenöl
Ei
Essig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Bratkartoffeln wie gewohnt hergestellt










Herstellung:
Den Spargel ca. 2 Minuten kochen, anschließend in Eiswasser abschrecken und in einem Küchenkrepp trocknen lassen. Die Frühlingszwiebel putzen und in heißem Salzwasser blanchieren. Dann ebenfalls mit Eiswasser abschrecken und im Küchenkrepp trocknen lassen. Anschließend den Spargel in einer heißen Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten anbraten, mit einer Scheibe vom Frühlingszwiebel sowie einer Scheibe Rohschinken einwickeln und mit geriebenen Parmesan bestreuen. Nun im Backofen gratinieren. Währenddessen in einem heißen Topf mit Wasser und einem kräftigen Schluck Essig das verlorene Ei herstellen. Mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle nach herausnehmen vom Wasser würzen. Parallel die Bratkartoffeln wie gewohnt herstellen und alles zusammen anrichten. Ganz zum Schluss das Gericht mit etwas Olivenöl beträufeln. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...