Freitag, 14. Juni 2013

Baby Back Ribs mit einem Kartoffelsalat mediterran angehaucht




Die Ribs waren ein Experiment für den Backofen. Sehr gut hat es funktioniert aber  auch auf dem Grill werden diese marinierten Ribs glänzen.
Da bin ich mir sicher. Die Marinade bekam wenige Zutaten, so ist mir das am liebsten. Einen Kartoffelsalat machte ich dazu, etwas mediterran angehaucht mit Olivenöl, Basilikum und anderen Zutaten. Bei der Zubereitung des Kartoffelsalates rate ich zu reichlicher Zugabe des Olivenöles. Unten habe ich für die Grill-Saison eine selbst hergestellte BBQ-Sauce eingestellt, wer möchte HIER ist alles zu dieser wirklich leckeren Sauce.












Zutaten:
1 kg Baby Back Ribs
Für die Marinade:
30 ml Rapsöl
1-2 Esslöffel Senf
1-2 Esslöffel Tomatenmark
2 Knoblauchzehen fein gehackt
3 Esslöffel Soja-Sauce
1 1/2 Esslöffel Honig
Schwarzer Pfeffer grob gemahlen nach Geschmack
Herstellung:
Senf mit Tomatenmark verrühren und dann ganz langsam mit einem Schneebesen, wie bei der Herstellung von Mayonnaise tröpfchenweise Rapsöl hinzufügen. Dann den Knoblauch, Honig sowie den Pfeffer untermischen.

Die Baby Back Ribs mit der Marinade einpinseln, salzen und am besten einige Stunden durchziehen lassen. Dann im Backofen bei fast vollster Oberhitze ( Grill ) von beiden Seiten zubereiten. Das alles geht natürlich auch auf dem Holzkohle- oder Gas-Grill.












Für den Kartoffelsalat:
500 Gramm Salatkartoffeln
2 gekochte Eier, grob gehackt
1 Apfel, vom Kerngehäuse befreit, in Stücke geschnitten und mit Zitronensaft mariniert
Frischer Basilikum, grob gehackt, nach Geschmack
Olivenöl
200 Gramm Schafskäse in Würfel geschnitten, ich verwendete einen Patros
1 größerer roter Peperoni in kleine Würfel geschnitten
Schuss Essig oder Zitronensaft
Honig
Salz
Pfeffer aus der Mühle




















Herstellung:
Die Kartoffeln wie gewohnt kochen, ausdampfen lassen, anschließend in ein größeres Gefäß rädeln oder in Würfeln schneiden.
Die gehackten Eier, Schafskäse, Peperoni, Basilikum, reichlich Olivenöl sowie Apfelwürfel hinzufügen und mit einem Schuss Essig, Salz, Honig und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.










Die Ribs funktionieren auch auf dem Holzkohle-Grill hervorragend 












zu dieser Sauce geht es HIER entlang





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...