Sonntag, 17. Januar 2016

Schwäbischer Wecken-Kuchen mit Ackersalat



Eine deftige Angelegenheit, empfehlenswert als Mittagskost aber auch gerne zu einem ausgiebigen Frühstück zum Beispiel.
Egal wann zubereitet, dieser Wecken-Kuchen schmeckt fantastisch! Noch heute werde ich diesen Kuchen ableiten. Süß werde ich ihn zubereiten, mit Äpfeln und Nüssen, freu mich darauf und ich werde selbstverständlich davon berichten. Das Rezept unten für den Wecken-Kuchen ist reichlich kalkuliert, es werden locker auch 3 Personen satt, große Esser schaffen es sicher zu zweit! :-) 






Zutaten für 2 Personen:

220 Gramm Brötchen, in dünnere Scheiben geschnitten
3 Eigelbe vom XL-Ei
3 Eiweisse vom XL-Ei
80 Gramm gerauchte Schinkenwurst, klein gewürfelt
80 Gramm gekochter, gerauchter Bauchspeck, klein gewürfelt
1/2 Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
1/2 Bund Glatte Petersilie, klein gehackt
1 kleinere Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
Prise Muskat
1/4 Liter Milch
60 Gramm weiche Butter 
Rapsöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

Ackersalat
Salatdressing nach Wunsch 






Herstellung Schwäbischer Wecken-Kuchen


Den Backofen bei 170 Grad vorheizen.
Die geschnittenen Brötchen in ein größeres Gefäß geben. Die Milch aufkochen und noch heiß, aber so, dass alle Scheiben etwas von der Milch abbekommen, über die geschnittenen Brötchen leeren.
In einer heißen Pfanne mit Rapsöl die Schinkenwurst- und Speckwürfel zusammen mit den Zwiebelwürfeln anschwitzen, vom Feuer nehmen und kurz abkühlen lassen. Danach Schnittlauch und Petersilie untermengen und zur Brötchenmasse hinzufügen. 
Die Eigelbe mit der Butter schaumig rühren und ebenso zur Semmelmasse hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und einer Prise Muskat würzen.
Zum Schluss die Eiweisse zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Brötchenmasse heben. In einer passenden Pfanne mit Rapsöl die Masse eingießen, bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten die untere Seite anbraten lassen, dabei nicht rühren, die Masse in der Pfanne ruhen lassen. Anschließend die Pfanne in den Backofen schieben. Sobald die Masse gestockt ist, nach etwa 7-10 Minuten, je nachdem wie hoch der Kuchen ist, den Wecken-Kuchen umdrehen und ca. weitere 10 Minuten fertig backen.

Zusammen mit dem Ackersalat anrichten. Genial! :-) 




Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!



Immer wieder schön der Weg runter in die Stadt Stuttgart








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...