Dienstag, 3. Mai 2016

Alb-Linsen-Salat mit Schafskäse und Radieschen


Linsen, eine fantastische Geschichte. Weil es wieder Linsen aus dem Ländle, aus Baden-Württemberg gibt.
Lange Zeit war der Anbau aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben worden, einige Jahre schon gibt es sie wieder hier, diese großartige Hülsenfrucht. Wahrscheinlich werde ich den Alb-Linsen demnächst was ganz besonderes gönnen, einen Plan hierzu habe ich schon.


Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!





Zutaten für 4 Personen

200 Gramm Linsen von der Schwäbischen Alb
1 Bund Frühlingszwiebeln
1-2 Bund Radieschen
150-200 Gramm Schafskäse
1/2 Bund Glatte Petersilie
Wein-Essig
Rapsöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Prise Zucker









Herstellung:


1: Die Linsen in leicht gesalzenem Wasser bissfest weichkochen, dann mit kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen.

2: Währenddessen die Frühlingszwiebel und die Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen und fein hacken, den Schafskäse mit einer Gabel etwas zerbröseln. 

3: Die gekochten, abgetropften Linsen in ein passendes Gefäß geben, die Radieschen-Scheiben, Frühlingszwiebel-Scheiben, gehackte Petersilie und den zerbröselten Schafskäse hinzufügen. Anschließend mit Essig, Rapsöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, etwas Wasser sowie einer Prise Zucker rezent abschmecken. 

Tipps:

1: Ein mit Knoblauch geröstetes Weißbrot schmeckt fantastisch dazu, aber auch jede andere Brotsorte passt.

2: Anstelle des Schafskäse passt auch ein in Würfel geschnittener Bergkäse aus dem Allgäu sehr gut

3: Linsen aus Baden Württemberg gibt es in verschiedenen Sorten, versucht einmal die würzige ,schwarze Linsensorte Beluga. Im Heckengäu wird diese Sorte angebaut.



Demnächst:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...