Sonntag, 17. Februar 2013

Dresdner Eierschecke


Hin und her habe ich überlegt welche Rezeptur ich mache, entschieden habe ich mich für die Lafer-Methode. Weil mir die Verwendung der Konditorcreme so gefiel und weil ich Johann Lafer wirklich als Fachmann sehr schätze.
Die zusätzliche Herstellung der Konditorcreme für die Eierschecke ist zwar etwas mehr Aufwand aber die Belohnung dafür ist GARANTIERT! :-) Lediglich zum Schluss hin habe ich etwas verändert, anstelle des Puderzuckers kam bei mir etwas zerlassene Butter sowie Kristallzucker obenauf.



Für die Konditorcreme:
500 ml Milch
5 Eigelbe ( M )
95 Gramm Zucker
50 Gramm Speisestärke
Vanillemark aus 1-2 Vanillestangen




Herstellung:
Die Milch zusammen mit dem Vanillemark aufkochen lassen, beiseite stellen.
Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Speisestärke unterrühren.
Jetzt die Vanille-Milch einrühren und auf schwacher Flamme unter ständigem Rühren, ca. 1 Minute zur Creme kochen lassen. Vom Feuer nehmen und auskühlen lassen.







Für die Eierschecke
Zutaten:
4 cl Rum über Nacht mit 40 Gramm Rosinen sowie etwas Vanillezucker marinieren.
Für den Boden:
100 Gramm Butter
50 Gramm Zucker
200 Gramm Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Ei ( M )







Für die Quarkmasse:
Abrieb von einer unbehandelten Zitrone
1 Ei ( M )
500 Gramm Magerquark
125 Gramm Zucker
125 Gramm Kondotorcreme
Für den Eierguß:
4 Eier ( M )
Prise Salz
150 Gramm weiche Butter
125 Gramm Zucker
500 Gramm Konditorcreme









Für ein Backblech von 25 mal 30 cm



Die fertige Konditor-Creme






Abdecken und abkühlen lassen






Teig für Boden in Folie zum reifen





Teig ausgerollt im Blech





Teig 10 Minuten vorgebacken












Die obere Schicht der Eierschecke






Die erste Quarkschicht


























                                                                             




Herstellung:
Die marinierten Rosinen aufkochen, ca. 5 Minuten ziehen lassen, anschließend etwas ausdrücken.
Für den Boden die Butter würfeln, dann mit Zucker, Mehl, Backpulver und Ei mit dem Knethacken in der Küchenmaschine gut vermengen.
Bis ein glatter Teig entstanden ist, dann den Teig in eine Folie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank reifen lassen.
Anschließend ein Backblech mit Backpapier auslegen, den gereiften Teig ausrollen und in die Backform einlegen. Mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen und dann bei Umluft 160 Grad ca. 10 Minuten vorbacken.








Für die Quarkmasse:
1 Ei, Quark, Zucker, Zitronenabrieb, Rosinen sowie die Konditorcreme in eine Schüssel geben und gut vermengen. Diese Masse jetzt auf den vorgebackenen ( ausgekühlten ) Boden streichen.
Für den Eierguß:
Die Eier trennen, Eiweiße mit etwas Salz zu Schnee schlagen. Butter und Zucker schaumig rühren, dann die Eigelbe hinzufügen. Jetzt die Konditorcreme unterrühren dann ganz vorsichtig den Eischnee unterziehen. Die fertige Masse nun auf die Quarkmasse streichen und verteilen.
1 Stunde bei 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober- und Unterhitze backen.
Wenn die Eierschecke fertig gebacken ist die Oberseite mit etwas zerlassener Butter bestreichen und mit Kristallzucker bestreuen. Oder aber nur mit Puderzucker bestreuen.













Kommentare:

  1. Mhmm,Danke für das tolle Rezept! Muss ich unbedingt dieses Wochenende nachbacken,bin nämlich eine absolute Käsekuchenliebhaberin jeglicher Art.

    Herzlichen Gruss
    aus Irland

    AntwortenLöschen
  2. Als ich das Foto sah, stand fest: Das musst Du unbedingt auch mal versuchen! Tja, Johannes, dann probiere ich es mal. Sieht jedenfalls zum Reinbeißen aus, Dein Foto! Und das Rezept ist ja so gut und verständlich geschrieben, dass sogar ich das (wahrscheinlich) hinbekomme! LG, Volker

    AntwortenLöschen
  3. Huhu ich nochmal :-) Der Kuchen ist super gelungen, eine halbe Stunde später als der Kuchen aus dem Ofen war,konnten wir es nicht mehr abwarten ein kleines Stück zu probieren. Super lecker!! Und noch einmal ein dickes Dankeschön für das tolle Rezept!

    Lieben Gruss
    Irish Pie

    AntwortenLöschen
  4. Irish Pie: das freut mich sehr das es gepasst hat!!! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Volker Vogel: ich wünsche Dir GUTES GELINGEN!!! :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...