Mittwoch, 20. November 2013

Käse-Spätzle










Eine deftige Sache, ich habe ich so richtig große Portionen kalkuliert. Auch beim Käse habe ich nicht gespart, viel Schnittlauch dazu schmeckt hervorragend und die Zwiebelwürfel durften auch nicht zu spärlich ausfallen.
Dazu gab es eine große Schüssel voll mit Blatt-Salaten.  Diesmal habe ich die Spätzle im Backofen gemacht, das funktioniert auch sehr gut in der Pfanne, die Sahne kann man natürlich auch weg lassen und Speckwürfel kann man durchaus auch in die Käse-Spätzle schmuggeln. Mit schmeckt aber die folgende Variante am besten.  J















































Zutaten für 4 Personen, große Portionen
Für die Spätzle:
600 Gramm Mehl
6 größere Eier
Etwas Wasser
Salz nach Geschmack
Prise Muskat




Herstellung:
Von obigen Zutaten einen glatten, nicht zu dünnen Teig herstellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend vom Spätzle-Brett dünne Spätzle in leicht kochendes Salzwasser schaben. Sobald die Spätzle oberhalb des Wassers schwimmen mit einem Sieb herausnehmen, kurz im kalten Wasser schwenken und auf einem Küchentuch etwas trocknen lassen.
















































Weitere Zutaten:

350 Gramm Allgäuer Bergkäse gerieben
2 Zwiebel, geschält, in kleine Würfel geschnitten und in Butterschmalz geschmälzt
1 Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
1/4 bis 1/2 lt. frische Sahne, ich kam dem 1/2 Liter sehr nahe :-)
Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
Salz nach Geschmack
Etwas Butter


















































Die fertigen Spätzle in eine passende Backofen-Form geben. Jetzt die Sahne zugießen, den gerieben Käse einstreuen und mit Salz, aber Vorsicht, der Käse hat schon Power, sowie Pfeffer würzen. Alles zusammen gut vermengen, einige Butterflocken obenauf verteilen und im Backofen bei ca. 180- 200 Grad die Käse-Spätzle fertig backen. Die obere Schicht sollte schön knusprig braun sein! Zum Schluss die fertigen Käse-Spätzle mit den Schnittlauch-Röllchen bestreuen. 
















Kommentare:

  1. Hab ich das nun überlesen, oder wo kommen die Zwiebel hin? Mit dem Käse zwischen die Spätzle oder erst auf die oberste Schicht?

    Liebe Grüße

    Ala

    AntwortenLöschen
  2. Ala: die Zwiebel-Würfel einfach unter die Spätzle mischen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...